"Cambridge Weight Plan – mein Anker"

Stephie Weber

Alter: 29
Körpergröße: 1,76 m
Gewicht jetzt: 85 kg
Gewicht vorher: 119 kg
Gewichtsabnahme: -34 kg

Ich kann mich erinnern, schon mit 11 oder 12 Jahren übergewichtig gewesen zu sein. In der Pubertät wollte ich, wie jeder Teenager, gut aussehen. Also machte ich eine Radikaldiät: ich aß so gut wie nichts mehr. Dadurch nahm ich auch 20 Kilo ab, die waren aber natürlich schnell wieder drauf. Ich bin die klassische Frust- und Stress-Esserin. Mit Anfang 20 hatte ich dann meine erste richtig lange Beziehung. In dieser Zeit unternahmen wir wenig, lebten sehr gemütlich, aber ungesund. Innerhalb von eineinhalb Jahren nahm ich fast 30 Kilo zu und am Ende zeigte die Waage 118,6 Kilo an. Aber das war uns egal, wir waren frisch verliebt und glücklich. Schließlich heirateten wir. Die Warnungen von Freunden und Familie über die Entwicklung meines Gewichts habe ich erst wirklich ernst genommen, als wir uns 2014 wieder trennten.

Job gesucht – Wunschgewicht gefunden

Nach der Trennung nahm ich mich das erstmals im Spiegel so wahr, wie ich war. Eines Tages fiel mir auf, dass ich beim Schuhe zubinden immer die Luft anhalten musste. Gebückt konnte ich wegen meines Bauchs nicht richtig atmen. Spätestens da war mir klar, dass ich etwas ändern musste! Ich probierte in den folgenden eineinhalb Jahren unterschiedliche Diäten aus. Mit mäßigem Erfolg. Dann erlitt ich zwei Bandscheibenvorfälle und konnte nicht länger in meinem Beruf als medizinische Fachangestellte arbeiten. Auf der Suche nach Jobs, die ich von zu Hause aus erledigen konnte, stieß ich auf Cambridge Weight Plan – und fand meine Rettung, meinen Anker.

Drei Kilo in einer Woche

Natürlich war ich am Anfang skeptisch. Es klang alles zu gut um wahr zu sein. Ich rief meine Beraterin an und am Telefon strahlte die Sonne: Ich war restlos überzeugt! Ich ließ mich zur Beraterin schulen und startete den Selbstversuch. Ich stieg mit Stufe 2 ein und nahm schon in der ersten Woche drei Kilogramm ab. Nach drei Monaten Selbsttest hatte ich meine ersten Kunden. Danach entwickelten sich mein Geschäft und mein Gewicht stetig – natürlich in gegensätzliche Richtungen: Heute habe ich 34 Kilo weniger auf den Hüften und begleite rund 20 Kunden auf ihrem Weg zum Wunschgewicht.

Mein Hochzeitskleid ist mein einziges Erinnerungsstück

Am meisten überzeugt mich, wie flexibel die Diät ist. Ich war eigentlich die meiste Zeit in Stufe 2, konnte aber bei Feiern oder Geburtstagen problemlos die Stufe wechseln, um auch mal ein Stück Fleisch vom Grill zu essen. Auch als ich wegen meiner Bandscheiben operiert werden musste, konnte ich die Diät unterbrechen und danach wieder einsteigen. Dadurch habe ich zwar länger gebraucht, aber ich bin so unglaublich stolz, darauf, es geschafft zu haben. Wenn ich mir heute meine Hochzeitsfotos anschaue, kann ich es kaum glauben, dass ich mal so aussah.

Gelernt, auf meinen Körper zu hören

Ich habe ein ganz neues Selbstbewusstsein entwickelt und mache mittlerweile Sachen, die ich mich früher nie getraut hätte. Ich war vor ein paar Wochen das erste Mal in meinem Leben in einem Kletterpark – trotz meiner Höhenangst! Ich spüre ein völlig neues Selbstbewusstsein und habe gelernt, auf meinen Körper zu hören. Durch meine neugewonnene Stärke habe ich es sogar geschafft, mit dem Rauchen aufzuhören. Auch meine Freunde und Familie sind unfassbar stolz auf mich. Das Hochzeitskleid ist das einzige Erinnerungsstück, dass ich aus den „fetten Jahren“ aufgehoben habe. Das ist meine Motivation, mein Gewicht auch langfristig im Blick zu behalten!

Stephie-Weber-mit-Wunschgewicht
Stephie-Weber-vor-CWP

Beratersuche