15.01.2020

DEIN CWP-WINTER – Beraterinterview mit Peter und Yonisoa

Weihnachten ist vorbei, der Winter aber noch in vollem Gange. Der perfekte Zeitpunkt also, für einen kleinen Ausflug. Wohin es geht? In Peter und Yonisoas CWP-Winter. Sie geben Motivationstipps und spannende Einblicke in ihre Festtage und Lieblingsprodukte.

Die Feiertage sind vorbei: Mit welchen CWP-Produkten kommt ihr leicht wieder in die Routine rein? 

Yonisoa startet am besten mit dem Frühstücks-Smoothie oder dem Porridge in den Tag. Bei mir (Peter) ist es so, dass wir an meinem Arbeitsort nur einen Bäcker und eine Tankstelle haben. Das heißt, ich bediene mich am breiten Angebot der Riegel und Happen. Bevorzugt dem Erdnussriegel.

Welche CWP-Produkte sind eure Favoriten und haben euch in der Weihnachtszeit stetig begleitet?

In der Weihnachtszeit hat man oft keine Zeit und ist sehr gestresst. Da muss das Essen  praktisch und schnell fertig sein. Daher sind unsere Favoriten entweder ein Shake am Morgen oder der Riegel für unterwegs. In den Abendstunden vor dem Kamin ist eine Suppe hervorragend: schön gepimpt mit den letzten 200 kcal. Wenn man denn schon im zweiten Step 2 ist. ;-) 

Pasta, Curry oder Suppen: Mit welchem CWP-Gericht wärmt ihr euch am liebsten auf?

Yoni schwört auf die Gemüsesuppe mit Croutons – und zwar in jeglichen Pimp-Variationen. Alles was man sich so vorstellen kann. Egal ob vegetarisch, mit Fleisch oder Fisch: hauptsache bunt und schmackhaft. Ich (Peter) stehe auf herzhafte Mahlzeiten. Nichts geht über das Chicken Tikka oder das neue Thai Curry. Wenn man noch etwas Gemüse, Fleisch oder Joghurt (Skyr) hinzufügt,  kann man sich richtig schön satt essen. Schön bunt, dann wird der Kontrast zum schnöden, grauen und kalten Wetter noch deutlicher und man freut sich auf den Frühling, wenn man wieder aktiver wird und mehr nach draußen kommt.

Neustart oder weiter geht’s: Wie sieht euer Ernährungsplan nach den Feiertagen aus?

Wir sprechen von einem Neustart, wenn jemand mehr als 5 kg zugenommen hat. Dann wird es Zeit noch einmal daran zu arbeiten und den imaginären Schalter im Kopf umzulegen. Nach den doch meist reichhaltigen Festtagen zum Jahreswechsel, startet man recht streng wieder durch, ein Step 2 oder 3 ist meist angesagt. Wobei wir bereits zum Fest schon auf gesunde und gute Ernährung achten. Wichtig ist auf seinen Körper zu hören und rein zu fühlen, hat man wirklich noch Hunger?!

Rodeln, Schlittschuhlaufen oder Skifahren – welcher Wintersport ist euer Favorit?

Definitiv rodeln, werde es nie vergessen, wie Yoni einen Waldweg gerodelt ist, der war ca. 600 Meter lang, kurvenreich und schlecht einzusehen. Man konnte sie nicht sehen aber diese Lache war so mitreißend, dass selbst fremde Personen sich kaputt gelacht haben. Ein tolles Erlebnis. Ich bin mal mit dem Kajak einen Berg runtergesaust, das war auch heftig krass, jedes Kentern macht einen zum Schneemann!

Was sind eure Top Motivationstipps, mit denen ihr eure Körper die Feiertagsnascherei schon bald vergessen lasst?

Motivation ist immer vorhanden, wir haben so viel abgenommen! Yoni insgesamt 60 kg und ich 25 kg, diese Körper wollen wir nicht wieder hergeben. Sport, Bewegung in der frischen Luft und viel Lachen helfen, durch die dunkle Jahreszeit zu kommen. Im Frühjahr/ Sommer ist es in der Regel einfacher, aber auch im Winter gibt es Möglichkeiten. Übungen zu Hause mit dem Eigengewicht sind auch zu empfehlen.

Fiel es euch an Weihnachten schwer, auf eure Ernährung zu achten? Was hat euch angespornt, trotzdem durchzuhalten?

Der Mensch ist ein Rudeltier, wenn man sich mit Menschen, Familie oder Freunden begibt, die hemmungslos das Fest der Liebe feiern, ja dann fällt es einem schwer dem Plan standzuhalten. Aber genau dann muss man sich reflektieren, ist dieses Stück Torte nötig, bin ich nicht schon satt? Man hat ja ein Ziel oder eine Vision vor seinem Auge, wie "Hey, das Hemd ziehe ich an!" oder "Da hängt noch dieses Kleid aus dem Sommer vor 15 Jahren!". Diese Gedanken hält man fest und krempelt die Ärmel hoch. Wenn man stark durch diese Tage geht, dem Plan treu bleibt, sein Ziel fokussiert, dann reißt man andere mit, man wird zum Vorbild und erntet Anerkennung, Respekt und Unterstützung. Also bleibt stark und seid Vorbild! 

Was sind eure Ziele für 2020? 

Wir wollen wieder einige Kandidaten für den Slimmer of the Year anmelden und auch einige Kunden und Erfolgsgeschichten in die Medien bekommen. Die Unterstützung für unsere Kunden gerade im Eins-zu-eins-Gespräch weiter ausbauen und neue Berater ins Boot holen. Denn es ist einfach perfekt, Leuten zu helfen, Leben schöner zu machen und damit noch seine eigenen Träume zu verwirklichen. 2020 wird ein super Jahr, im letzten Jahr hatten wir familiäre Rückschläge zu verarbeiten. Deshalb freuen wir uns sehr auf ein neues Jahr mit einer grandiosen Änderung, die vor der Tür steht! 

Wie sieht ein perfekter Wintertag für euch aus?

Der perfekte Wintertag ist viel Schnee, Freizeit mit der Familie und Freunden. Danach gemeinsam etwas kochen, und den Abend bei Kaminfeuer und Spielen ausklingen lassen. Ich habe auch das Holz hacken für mich entdeckt, das macht mir auch Spaß.

Raus in die Kälte oder mit der Kuscheldecke ab auf’s Sofa – wie verbringt ihr bei den Temperaturen lieber eure Zeit?

Wenn es nicht regnet, dann gerne raus! Die Luft ist so rein und wenn es richtig kalt ist, ist es sehr ruhig draußen. Einfach einen Spaziergang machen, die Frostkristalle beobachten, wie sie im Sonnenlicht brechen und funkeln. Es kann ganz einfach sein und wunderschön – unser Leben auf diesem Planeten. 

Was mögt ihr am Winter?

Der Winter ist so eine Art Reset für die Natur, alles grau und dunkel. Aber man weiß wofür er gut ist, danach erblüht alles von Neuem und genauso ist es beim Menschen auch. Strandfiguren werden im Winter gemacht, heißt es! Man räumt mit sich und seinem Körper und Gewohnheiten auf und kann neu anfangen. Hart arbeiten im Winter und im Frühjahr im neuen Glanz erwachen, genau wie eine Raupe zum Schmetterling wird.

CWP Winter

Beratersuche