06.03.2018

Hinterfrage deinen Heißhunger

Wir alle kennen dieses Problem: Plötzlich und ohne Vorwarnung kommt der Heißhunger! Heißhunger auf Fritten, Chips, Schokolade, oder, oder, oder. Aber hast du dich jemals gefragt, warum?

Manchmal kann es nämlich sein, dass dein Körper dir durch diese Gelüste etwas anderes sagen möchte. Zum Beispiel, dass deinem Körper bestimmt Nährstoffe fehlen. Die zweite Möglichkeit wäre, dass du dir einfach zu viele Koch-Shows oder Food-Blogs angeschaut hast. :D 

Spaß beiseite: Wenn du wirklich immer wieder das Verlangen nach einer bestimmten Sorte Lebensmittel verspürst, gibt es dafür möglicherweise eine Erklärung. Wir verraten dir, welcher Heißhunger auf welchen Mangel hinweisen könnte.

Top-Tipp

Wusstest du, dass jedes Cambridge Weight Plan-Produkt etwa ein Drittel der empfohlenen Tagesdosis an Vitaminen und Mineralstoffen enthält? Das bedeutet, dass du mit den CWP-Produkten gegen die Heißhunger-Attacken angehen kannst. Aber auch die folgenden Lebensmittel helfen dir dabei, deine Gelüste verschwinden zu lassen. Falls du gerade mit CWP abnimmst, musst du natürlich beachten, dass du nicht in jedem Step zusätzliche Lebensmittel zu dir nehmen darfst. Falls du dir unsicher bist, sprich vorher lieber mit deinem Berater. 

Schokolade

Ein häufiges Verlangen nach Schokolade könnte bedeuten, dass dein Körper an einem Magnesium-Mangel leidet. Du findest Magnesium beispielsweise in Mandeln, Bananen, Kürbiskernen, Feigen und Spinat.

Alternativ kannst du auch den CWP Schokoladen-Riegel probieren. Der hilft gegen den Heißhunger und den Magnesium-Mangel.

Zuckerhaltige Lebensmittel

Das Verlangen nach etwas Süßem könnte ein Hinweis für eine Vielzahl von Mangeln sein, wie zum Beispiel Chrom, Phosphor, Schwefel oder Tryptophan. Der beste Weg den Heißhunger auf Süßes in den Griff zu bekommen, ist folgende Lebensmittel vermehrt in deinen Speiseplan aufzunehmen: Brokkoli, Hühnchen, Fisch, Süßkartoffeln oder auch Obst helfen dabei am besten.

Probiere doch mal unsere fruchtigen und vor allem leckeren Smoothies und schau, ob dein Verlangen nach Zucker verschwindet.

Kohlenhydrate

Der Klassiker – du würdest deinen Teller am liebsten mit Brot, Nudeln und Kartoffeln voll laden. Und obwohl du weißt, dass dir das nicht gut tut, spielt dir dein Verstand einen Streich, indem er dir sagt, dass du diese Lebensmittel brauchst. Was dahinter stecken könnte? Möglicherweise hast du einen Eiweiß-Mangel. Mit Bohnen, Fleisch und Eiern kannst du den Mangel bekämpfen. Natürlich sind aber auch alle CWP-Produkte reich an Eiweiß!

Diese Heißhunger-Attacken kommen dir bekannt vor? Dann melde dich doch mal bei einem unserer Berater. Dort bekommst du sowohl guten Rat als auch unsere Produkte. Damit bist du die Heißhunger-Attacken bald ein für alle Mal los. :-)

CWP_Hinterfrage deinen Heißhunger

Beratersuche