26.02.2020

Selbstbewusstsein leicht gemacht

Love Yourself – das eigene Selbstbewusstsein ist ein wichtiger Teil unseres Lebens. Manche haben es im Blut, andere arbeiten noch immer daran. Klar ist: Es sollte aus einer positiven und gesunden Denkweise resultieren – egal ob vor, auf oder nach dem Weg zur Wohlfühlfigur. Wir haben hilfreiche Punkte zusammengestellt, die dir dabei helfen können, dein Selbstbewusstsein zu stärken.

1. Der ideale Start in den Tag 

Versuche, achtsam in den Tag zu starten. Beginne mit einem kurzen Spaziergang, einer Laufrunde oder einer Yoga-Übung. Danach gönnst du dir ein tolles und ausgewogenes Frühstück und später hörst du in deinem liebsten Home-Outfit laut deine Gute-Laune-Musik. Feier dich selbst. So bist du für alles gewappnet. Du verdienst es, den Tag mit viel Liebe zu dir selbst zu begrüßen.

2. Selbstliebe 

Es stimmt nämlich: Selbstliebe ist der Schlüssel zu einem glücklichen Leben. Um deine Selbstliebe aufzubauen oder zu steigern, kann Selbstlob helfen. Stelle dich beispielsweise vor den Spiegel, sieh dir selbst tief in die Augen und sage dir, dass du einzigartig und einmalig bist. Eine weitere Alternative ist es, drei Dinge auf einen Zettel aufzuschreiben, die du an dir magst. Hänge diesen Zettel an deinen Kleiderschrank oder an irgendeine Stelle, die du jeden Tag siehst. Akzeptiere dich so, wie du bist. Mit all deinen Stärken und Schwächen. Kritisiere dich nicht unnötig selbst. Um dies zu verhindern, kannst du auch ein Armband tragen. Jedes Mal, wenn du dich selbst kritisierst, drehst du das Armband um. Ziel ist es, das Armband so wenig wie möglich umzudrehen. Bis du es hoffentlich irgendwann gar nicht mehr umdrehst.

3. Raus aus der Komfortzone 

Damit dein Selbstbewusstsein wachsen kann, hilft es, aus seinen Gewohnheiten auszubrechen und Neues auszuprobieren. Du wolltest schon immer einen Tanzkurs belegen? Oder ein Instrument lernen? Oder vielleicht doch etwas Extremeres, wie einen Fallschirmsprung machen? Dann nur Mut! Du wirst merken, dass du deine Grenzen überschreiten kannst und du zu mehr fähig bist, als du es von dir erwartest. Stolz wird dich erfüllen. Und dein Selbstbewusstsein wird wachsen. 

4. Anderen Grenzen setzen

"Nein!" sagen fällt dir schwer und persönliche Grenzen werden auf der Arbeit und im sozialen Umfeld oft überschritten? Schluss damit! Bevor andere Menschen deine Grenzen und Gefühle jedoch respektieren können, musst du sie selber kennenlernen. 

Mache dir bewusst, was deine Werte sind und an welchem Punkt es für dich nicht mehr weiter geht. Sobald du dieses Limit für dich selbst klar definiert hast, lerne es zu respektieren und konsequent zu sein. Nur so funktioniert Selbstliebe!



Selbstvertrauen leicht gemacht

Beratersuche