Formula-Diät kann Typ-2-Diabetes zurückdrängen

Münster, 7. Dezember 2017. Eine aktuelle Studie zeigt, dass eine Mahlzeitenersatz-Diät die Symptome des Typ-2-Diabetes umkehren kann. Fast jeder zweite Teilnehmer erreichte auch ohne Medikamente einen normalen Blutzucker und häufig auch normale Blutdruckwerte. Je größer die Gewichtsabnahme, desto deutlicher stellten sich diese Effekte ein. Die Ergebnisse der Diabetes Remission Clinical Trial (DiRECT) wurden am 5. Dezember in der renommierten Fachzeitschrift The Lancet veröffentlicht und am gleichen Tag im Rahmen der International Diabetes Federation Conference in Abu Dhabi vorgestellt.

Bereits ein Jahr nach Beginn der Studie verschwanden bei 45,6 Prozent aller Probanden die Diabetes-Symptome. Neun von zehn Teilnehmern, die über 15 Kilo abgenommen hatten, erreichten normale Blutzucker- und häufig auch normale Blutdruckwerte. Die gleichen Effekte stellten sich bei 57 Prozent der Teilnehmer ein, die zehn bis 15 Kilo abnahmen und bei gut einem Drittel (34 Prozent) derer, die zwischen fünf und zehn Kilo an Gewicht verloren. In der Kontrollgruppe erreichten nur vier Prozent vergleichbare Effekte.

An der Studie nahmen 298 übergewichtige Erwachsene zwischen 20 und 65 Jahren teil, die bis zu sechs Jahre an Typ-2-Diabetes erkrankt waren. Nach dem Zufallsprinzip wurden sie in zwei Gruppen aufgeteilt. Die einen erhielten die gängige Diabetes-Therapie, die anderen ein Gewichtsmanagementprogramm bestehend aus einer kalorienreduzierten Formula-Diät und persönlicher Beratung durch Diätassistenten oder geschulte Arzthelfer. In den ersten drei Monaten verzichteten die Teilnehmer vollständig auf konventionelle Ernährung und bekamen ausschließlich Mahlzeitenersatzprodukte mit rund 800 Kalorien pro Tag. Es folgte eine zwei bis achtwöchige Phase, in der die Patienten schrittweise wieder herkömmliche Nahrungsmittel zu sich nahmen. Anschließend führten die Teilnehmer ihre Diät eigenständig weiter, unterstützt durch regelmäßige Treffen mit ihren Beratern.

„Ich bin sehr beeindruckt von den Ergebnissen der Studie, denn sie belegen, dass Typ-2-Diabetiker mithilfe von Formula-Diäten große Gewichtsabnahmen erreichen und halten können“, sagt Prof. Dr. Anthony Leeds. „Wir wissen auch, dass hoher Gewichtsverlust die Insulinresistenz senken kann, ein entscheidender Faktor bei Diabetes und Herzkrankheiten.“ Leeds ist medizinischer Direktor des britischen Unternehmens Cambridge Weight Plan, das die in der Studie verwendeten Produkte zur Verfügung stellte. Die Untersuchung wurde von der britischen Diabetes-Gesellschaft durchgeführt.

Hinweis an die Redaktionen: Gerne vermitteln wir einen Kontakt zu Prof. Dr. Anthony Leeds oder zu Betroffenen, die nach einer Gewichtsabnahme durch Formula-Diät auf Diabetes-Medikamente verzichten können (englischsprachige Kontakte aus Großbritannien). 

Kontakt

Guido Balke, Presse & PR

Guido Balke