Edamame-Nudelsalat - To Go

Für die Zubereitung dieses Salats benötigst Du – wenn du Ihn als Mahlzeit zum Mitnehmen planst – zwei große Gläser mit aufgesetztem Deckel. Das Erfolgsgeheimnis besteht darin, das Dressing ganz unten ins Glas zu geben, darauf die Kohlenhydrate und das feste Gemüse zu schichten, in der Mitte die eiweißreichen Lebensmittel, und ganz oben die Salatblätter und das Gemüse, damit es nicht matscht und frisch bleibt.

Zutaten

  • 120g Eiernudeln (Trockengewicht)
  • 160g gefrorene Edamame-Bohnen ohne Schale
  • ¼ Gurke, in Stückchen geschnitten
  • 8 Kirschtomaten, halbiert oder geviertelt
  • ¼ rote Zwiebel, gewürfelt
  • Eine Handvoll Rukola
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer


Für das Erdnussbutter-Dressing

  • 2 Esslöffel fettreduzierte Erdnussbutter ohne Zuckerzusatz
  • 2 Esslöffel helle Sojasauce
  • 1 Teelöffel Reisessig
  • Saft von 1 Limette
  • 1 Teelöffel klaren Honig
  • Wasser zum Verdünnen



Portionen: 2

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

Kalorien 400 pro Portion

Edamame-Noodle-Salad

Zubereitung


  1. Um das Erdnussbutter-Dressing herzustellen vermischst du die Erdnussbutter, die Sojasauce, das Essig, den Limettensaft du den Honig miteinander. Rühre solange, bis eine glatte Masse entsteht. Füge etwas kaltes Wasser hinzu. Dosiere das Wasser vorsichtig, sodass das Dressing nicht zu dünnflüssig wird.
  2. Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen, gut abtropfen und anschließend abkühlen lassen.
  3. Die Edamame-Bohnen gemäß den Anweisungen auf der Verpackung auftauen und ggbf. Kochen lassen.
  4. Das Dressing in den Boden jedes Glases geben und dann die Nudeln auf die beiden Gläser verteilen. Mit Gurken und Tomaten bedecken und dann eine Schicht Edamame-Bohnen darauf verteilen. Mit der roten Zwiebel und dem Rucola bedecken. Mit schwarzem Pfeffer würzen.
  5. Die Gläser abdecken und verschließen. Der Salat bleibt mehrere Stunden frisch, wenn er im Kühlschrank oder an einem kühlen Ort aufbewahrt wird. Zum Servieren einfach alles in Servierschüsseln geben und das Dressing gut verteilen.


Variation

Der Salat kann mit kaltem Hühnerfleisch getoppt werden. Dazu benötigst du 200gr gebratene Hühnerbrust oder Hühnerfiletstücke, die in kleine Stückchen geschnitten untergemischt werden können.
Das Dressing lässt sich durch die Zugabe eines Teelöffels geriebenen Ingwers, eine klein gehackte Knoblauchzehe oder eine Prise Chili, sowie durch gehackten Koriander variieren.