Linsensalat mit geröstetem Kürbis

Linsensalat mit geröstetem Kürbis

  • 200 g Butternusskürbis
  • 1 rote Zwiebel, gewürfelt
  • 1 kl. rote Paprika, entkernt und gewürfelt
  • Öl zum Beträufeln
  • 100 g (Trockengewicht) Puy-Linsen oder grüne Linsen
  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Ein paar Stiele Petersilie, zerhackt
  • Ein wenig Balsamico oder Balsamico-Essig
  • 50 g Rucola
  • 60 g Ziegenkäse, zerbröselt

Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Kochzeit: 35 Minuten

303 kcal
Fett: 6g
Ballaststoffe: 8g
Salz: 0.5g

Niedriger GI

Zubereitung

  1. Heize den Ofen auf 200 Grad (Gasofen Stufe 6) vor.
  2. Schäle den Kürbis und schneide ihn in kleine Würfel. Dann legst Du ein Backblech mit Backpapier aus und verteilst Kürbis, Zwiebeln und Paprika darauf. Beträufle das Ganze mit Öl und röste alles im vorgeheizten Ofen für 30-35 Minuten. Wende das Gemüse gelegentlich, bis es zart und goldbraun ist.
  3. Währenddessen gibst Du die Linsen in eine Pfanne und bedeckst sie mit kaltem Wasser. Bring das Wasser zum Kochen und reduziere danach die Temperatur. Die Linsen lässt du ca. 15-20 Minuten köcheln, bis sie gar, aber noch bissfest sind. Danach gießt Du das Wasser ab und trocknest die Linsen.
  4. Fülle das geröstete Gemüse und die Linsen zusammen in eine große Schale um und schmecke alles mit Salz und Pfeffer ab. Mische Petersilie unter und gib Balsamico hinzu. Damit der Geschmack sich entfalten kann, lässt du das Ganze am besten 5 Minuten ziehen.
  5. Als letztes gibst du den Rucola und den Ziegenkäse dazu und servierst den Salat warm.

Tipp

Alternativ kannst du den Salat auch etwas abkühlen lassen und auf Zimmertemperatur servieren.